Allgemein · Gedanken · Persönlichkeitsentwicklung

Verdammt, ich schaffe NICHTS!

Ich habe heute noch nichts geschafft!

Damit habe ich mich gerade ernsthaft einige Minuten herumgeärgert. Ich hatte heute schulfrei und mein ursprünglicher Plan war ja, mal wirklich nichts zu machen. Gestern wuchs die To-Do-Liste dann aber stetig an und rein theoretisch habe ich noch 8 Stunden Arbeit vor mir. Na toll…

Aber stopp, ich habe heute schon etwas gemacht: Ich habe 2 Stunden Sport gemacht, Essen gekocht, gelesen und gelernt! Wieso sagt mein Kopf mir dann, dass ich heute komplett unproduktiv war? Vielleicht ist Sport bei mir nach 3 Jahren intensiven Training einfach „normal“ und Alltag geworden. Aber das will ich nicht! Einige meiner Mitmenschen bewundern mich fast für meine Motivation und Disziplin, und trotzdem ist das nichts? Wieso ist das denn nichts? Ich glaube, dass wir unsere Stärken einfach nicht schätzen können, weil sie schon zu uns gehören. So nach dem Motto „Ist doch ganz normal, x oder y zu können!“. Aber das ist es eben nicht und ich möchte mich selbst mit den gleichen Augen betrachten, wie ich meine Mitmenschen sehe!

Auf jeden Fall sollte ich auch etwas unproduktivere Tage akzeptieren und mich nicht fertig machen lassen. Meine Tagesziele sind einfach höher als das, was ich täglich erreichen kann. Versteht ihr, ich gehe optimistisch davon aus, dass ich einen guten Tag haben werde. Und wenn nicht? Dann fühle ich mich total schlecht und rede mir ein, faul, doof und dumm zu sein. Schon ziemlich schlecht, dass man mit langen To-Do-Listen also das Gegenteil davon erreicht, was man erreichen will…

Ich probiere ab jetzt auch einfach mal, meine Stärken zu betrachten und mir bewusst zu machen, was ich alles ohne Probleme gebacken kriege! Und wie sieht es bei euch aus? Was sind bei euch die Dinge, die ihr als normal abstempelt und einfach so tut? Schreibt es mir gerne in die Kommentare!

Und jetzt fange ich einfach an, dass zu tun, worauf ich richtig Bock habe. Und der Rest wird dann halt wann anders erledigt! Wenn ihr noch Tipps für die bessere To-Do-Liste braucht, schaut mal hier

Hoffentlich ging es euch anders und ihr seid stolz darauf, was ihr heute alles geschafft habt 🙂 Liebe Grüße

 

 

Advertisements

8 Kommentare zu „Verdammt, ich schaffe NICHTS!

  1. Oft sage ich mir, dass ich endlich mal einen freien Tag brauche, an dem ich einfach nur im Bett liege und nichts tue. So richtig entspannen. Und dann stehe ich um spätestens 10 Uhr auf, mache eine Liste, räume auf, mache Hausaufgaben, wasche Wäsche und so weiter.
    Ich schaffe es einfach nicht nichts zu tun, wenn ich es will. Und manchmal bin ich dann anderen Tagen, an denen ich eigentlich viel machen möchte, fast nichts.
    Ich glaube man kann seinem Körper nicht alles abverlangen und braucht Pausen, damit man dann, wenn man es wirklich wichtig ist, produktiv sein kann.
    Liebe Grüße!:)

    Gefällt 1 Person

    1. Wow, ich bin echt gerade voll glücklich, wie lieb hier alle sind! DANKE 🙂
      Und genau so ist es bei mir auch: Erst plane ich einen freien Tag, dann ist er ganz plötzlich vollgestopft und erst dann entscheide ich mich, ne Runde zu entspannen :/
      Aber du hast Recht, der Körper kann sich nicht an Pläne halten und manchmal hat er eben mehr/wenige Kraft! Beim Pausen machen bin ich mittlerweile schon weitergekommen und probiere jetzt, was funktioniert 🙂
      Hab noch einen schönen Tag!

      Gefällt 1 Person

  2. Hmh das Gefühl kenne ich 😉 Irgendwann hat sich dann die Idee herauskristallisiert, dass ich “ Schiebestunden“ oder „Schiebetage“ geplant einbaue 😉
    Ich überlasse meine Freizeit nahezu nie dem Zufall… Ich plane ein dass ich von X – Y Uhr frei habe oder dass ich diesen Mittwoch nicht lerne … oder ähnliches. Wenn mir dann im laufe des Tages auffällt dass ich unmöglich alles schaffen kann, schiebe ich Dinge letzter Priorität in ein anderes Zeitfenster, oder die letzte Priorität wird zur ersten Priorität eines anderen Tages 😉
    Manchmal kann man sich aber auch überlegen, ob es nicht Dinge gibt, die man ganz unnötigerweise eingeplant hat… wie zum Bsp Fenster putzen o.ä … meine Güte, dann putze ich halt nach dem Abi Fenster, dann kann ich zwar bis dahin nicht mehr raussehen XD – Aber dann bin ich auch nicht von der Außenwelt abgelenkt XD (meine Mom findet das nicht sooo gut XD) … Manchmal kann man auch Dinge zusammenlegen… z.B. habe ich mir oft schon Dokus zu Schulthemen angesehen (Aufmerksam, sonst bringt es nichts) und währenddessen aufgeräumt, weil das nahezu keine Hirnleistung benötigt 😉
    – letzter Tipp ist Prozesse zu beschleunigen…
    Ich bin z.B. ein langsamer Leser, weshalb ich es in Lernmethoden vermeide lange Quellen o.ä. zu lesen, lieber sehe ich mir Videos mit aussagekräftigen Bildern an (die Richtigkeit des Videos ist natürlich wichtig!)
    Und Videos auf youtube kann man sich gut und gerne auch in doppelter Geschwindigkeit ansehen 😉 Viel mehr Input als normal 😉 Und das ganze dann noch zum Einschlafen revue passieren lassen und man weiß es (oft) auswendig 😉
    lg, Melli

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für deinen ausführlichen Kommentar, liebe Melli 🙂
      In Sachen Planung ticke ich ähnlich: Ich plane mir sogar Pausen ein- manchmal kommt es sogar so weit, dass ich noch plane, was ich in der Pause mache (ups)…
      Ich bin auch so ein Freund von unnötig eingeplanten Dingen, und trotzdem komme ich kaum damit klar, wenn ich es heute mal nicht schaffe, meinen Schreibtisch aufzuräumen. Naja, da kann ich ja dran arbeiten 🙂 Mittlerweile kann ich kaum noch ohne irgendeine Beschäftigung beim Aufräumen, da höre ich mir auch gerne Wichtiges an. Nur leider finde ich selten gute und informative Dinge- kannst du mir da vielleicht was empfehlen? 🙂
      Bei der doppelten Geschwindigkeit musste ich gerade echt lachen, haha 😀 Bei mir ist es so, dass ich es liebe, Notizen zu machen. Deshalb schreibe ich mir immer irgendetwas heraus, dadurch wird dann der Lernprozess bei mir beschleunigt.
      Nochmals danke für deine Tipps. Es tut so gut, an produktive Tipps erinnert zu werden! Und morgen wird es bei mir sicherlich besser, ist sogar schon alles geplant 😉
      Liebe Grüße und hab noch einen schönen Tag

      Gefällt mir

      1. Hahah, ja das mit den Notizen auf doppelter geschwindigkeit – ist möglich- aber schwierig, meistens kürze ich dann jedes wort ab, weshalb ich danach auch die Abkürzungen (amPC) noch ausschreibe danach ich ne Woche später noch weiß was ich meinte XD
        Also ein paar super Kanäle gibt es auf jeden fall, also wenn du nach dokus suchst, zwecks doppelte Geschwindigkeit, dann ist die ZDF Mediathek gut, oder er:
        https://www.youtube.com/channel/UCZHpIFMfoJJ_1QxNGLJTzyA
        Wenn du kompakt alles Wissen auf einen Schlag willst, dann diese Jungs:
        https://www.youtube.com/user/TheSimpleClub
        –> Die allerdings nicht doppelt so schnell schauen, die reden eh schon ziemlich schnell XD
        für kleinere Sachen ist auch das noch gut:
        https://www.youtube.com/channel/UCYUZr-O3UdDdm_mF4XA_TbA

        Da treibe ich mich am häufigsten rum 😉
        Viel Erfolg schonmal damit 😉
        dir auch einen schönen Tag ^^

        Gefällt 1 Person

Schreib mir gerne einen Kommentar, wenn du Lust und Zeit hast!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s