Allgemein · Selbstgemacht

Was man mit der Papaya alles machen kann!

Papaya ist eine sehr beliebte Frucht. Doch die kleinen schwarzen Kerne landen dann leider oft im Müll, genau wie die Schale. Das ist ein großer Fehler, denn ähnlich wie bei der Avocado (Beitrag hier) kann man auch die Reste der Papaya wunderbar nutzen.

papaya.jpg

Papayaschale…

#1 Macht die Gesichtshaut schön geschmeidig.

#2 Tötet Krebszellen ab.  Die Papaya kann Krebszellen einfach auflösen!

#3 Schenkt Kuchen einen tropischen Geschmack. Dazu einfach die Schale im Mixer zerkleinern.

#4 Lassen Geschwülste abklingen. Dazu einfach Papayawickel auf die betroffene Stelle legen.

 

Papayakerne….

#1 Helfen dabei, Eiweiß gut zu verarbeiten. Das liegt an dem Papain, welches in hoher Konzentration im Kern enthalten ist.

#2 Helfen beim Abnehmen. Das eben erwähnte Papain verbrennt Fett ziemlich gut und hilft deshalb beim Abnehmen.

#3 Helfen gegen Parasitenbefall. Wenn man täglich 5-6 Kerne nach dem Essen zu sich nimmt, werden 100% aller Parasiten nach kurzer Zeit verschwinden. Außerdem wirken die Kerne bereits vorbeugend, wenn man also täglich Kerne zu sich nimmt, bleibt man von Parasiten verschont.

#4 Töten schädliche Bakterien. Die Kerne hemmen das Wachstum von Thyphuserregern, Kolibakterien, Staphylokokken und Eiterbakterien. Außerdem wirken sie gegen antibiotikaresistente Erreger.

#5 Stärken das Immunsystem. Papayakerne erhöhen die Bildung von Killerzellen. Damit ist unser Körper fähig, mehr Bakterien und Infektionen abzuwehren.

#6 Schützen die Leber. Papayakerne entgiften und regenerieren die Leber und besitzen eine heilende Wirkung gegen Leberzirrhose. Um diese Wirkung zu erzielen, nimmt man täglich 5-6 Kerne nach dem Essen ein- nach 30 tagen zeigt sich bereits eine erstaunliche Verbesserung.

#7 Sind als Pfeffer nutzbar. Papayakerne sind sehr scharf und eignen sich deshalb wunderbar zum Würzen!

 

So wird’s gemacht:

Als Gesichtsmaske für weichere Haut…

Um die Haut weicher zu machen, einfach frische (!) Papayaschalen für 45 Minuten auf das Gesicht legen.

Oder man macht sich eine vollständige Maske mit: 1 EL Kokosöl, einigen Spritzern Zitronensaft und 1 TL pulverisierten Papayakernen. Das vermischt man dann mit der gewaschenen Schale einer Papaya in einem Mixer. Diese Maske bleibt ebenfalls für 45 Minuten auf der Haut, danach kann sie mit lauwarmen Wasser abgewaschen werden.

 

Papayakerne vorbereiten…

Man trocknet die Kerne entweder an der Luft, oder man stellt sie für 2 Stunden bei 50°C in den Ofen. Dann halten sie sich sehr lange und können entweder als Pfeffer in eine Pfeffermühle gegeben werden, direkt gegessen oder über Salate gestreut werden.

 

 

Hoffentlich konnte ich euch einige neue Ideen geben, die Wunderfrucht Papaya noch besser zu nutzen. Wenn ihr Fragen oder Anmerkungen habt, schreibt mir gerne einen Kommentar. Auf jeden Fall wünsche ich euch jetzt einen wundervollen Tag, genießt die Sonne und seid glücklich ❤

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

8 Kommentare zu „Was man mit der Papaya alles machen kann!

Schreib mir gerne einen Kommentar, wenn du Lust und Zeit hast!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s