Allgemein · Gedanken

Ist die Gesundheit wirklich die oberste Priorität?

„Die oberste Priorität liegt bei der Gesundheit!“

 

gesundheit.jpgDas weiß wahrscheinlich jeder und bis vor Kurzem dachte ich, dass ich auch nach diesem Grundsatz lebe. Ich ernähre mich ziemlich gesund, gehe 5-6x die Woche zum Sport (ich weiß, ob Leistungssport noch gesund ist, ist eine Streitfrage, aber bisher waren alle Ärzte positiv überrascht, wie gesund ich bin!) und mache auch sonst nichts schädliches für meinen Körper, wie zum Beispiel rauchen. Aber in der letzten Woche hat der Lauf des Lebens mir die Augen geöffnet, dass ich mir das nur so vorgestellt habe…

Am Dienstag war ich beim Arzt. Mein Rücken tut seit längerer Zeit weh, ich war schon beim MRT und so weiter. Der Arzt hat mir erst einmal gesagt, dass ich die nächsten 6 Wochen keinerlei Sport machen dürfe. Ich hätte niemals gedacht, wie hart mich das treffen kann: Meine Augen haben sich tatsächlich mit Tränen gefüllt und ich war total niedergeschlagen. Denn mittlerweile ist mir der Sport so wichtig geworden, es macht mir halt einfach Spaß! Nach einigen Minuten hat der Arzt dann nachgegeben (Ich habe ihn aber nicht überredet :D)- jetzt darf ich keine Workouts mehr machen und nicht mehr Springen. Meinen Sport darf ich trotzdem weiter machen, da er dem Rücken nicht wirklich schadet. Doch dieses Erlebnis hat mich zum Nachdenken gebracht.

Ist die Gesundheit für mich wirklich das wichtigste? Ganz klar, nein. Denn ich kann einfach nicht mit Sport aufhören. Ich weiß, das klingt ein bisschen krank und vielleicht ist es das auch. Aber auf keinen Fall hätte ich mit meinem Sport aufgehört. Ich kann das einfach nicht.

Deshalb würde ich sagen, dass meine Priorität nicht wirklich bei der Gesundheit liegt. Ich hätte hier gerne etwas anderes geschrieben, so was wie „Was für meinen Körper am besten ist, tue ich“, aber das geht einfach nicht. Auf jeden Fall werde ich zumindest versuchen, dass mir meine Gesundheit wichtiger wird. Dass ich besser auf meinen Körper achte, weil ich eben nur diesen hier habe. Ich bin froh, dass ich diese Priorität endlich einmal hinterfragt habe, denn nur so kann ich etwas ändern 🙂

Ich würde immer noch sagen, dass ich relativ gut für meinen Körper sorge, doch trotzdem sind mir manche Dinge noch wichtiger. Das Thema Sport werde ich nicht heruntersetzten können, doch trotzdem probiere ich jetzt einfach, meine Gesundheit wichtiger zu nehmen.

Ein weiterer schlechter Einfluss auf meine Gesundheit ist der Stress, den ich leider viel zu oft verspüre. Dieses Problem werde ich aber auf jeden Fall besiegen und wenn ihr Lust habt, könnt ihr auf dem Blog verfolgen, wie ich das schaffe 🙂 In den nächsten Tagen schreibe ich auf jeden Fall mal über meine Tipps gegen Stress (Ich habe leider schon sehr viel Erfahrung damit und weiß mittlerweile, was dagegen hilft…), das wird mir auf jeden Fall helfen, mich daran zu erinnern, und vielleicht hilft es ja auch einigen von euch….

Wie auch immer, ich arbeite an mir und probiere, meinen Körper wichtiger zu nehmen. Versprochen!

Was meint ihr dazu? Ist die Gesundheit wirklich eure oberste Priorität?

Liebe Grüße und hört gut auf euren Körper ❤

Advertisements

Schreib mir gerne einen Kommentar, wenn du Lust und Zeit hast!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s