Allgemein · Selbstgemacht

Was man mit Avokadokernen alles machen kann!

avokado 4.jpgIch liebe Avocados. Und zwar nicht in irgendwelchen coolen Smoothies oder Salaten- dafür sind sie mir zu schade- sondern ganz einfach auf dem Brot. Mit Salz. Das war’s 😀 Wie ihr die Frucht verzehrt, bleibt euch überlassen, aber seit einiger Zeit nutze ich auch den Kern. Dafür gibt es ziemlich interessante Ideen und Gründe…

Der Kern einer Avocado…

#1 Reguliert den Cholesterinspiegel. Somit beugt der Kern Herz-Gefäß-Krankheiten vor und verbessert den Cholesterinwert.

#2 Wirkt krebshemmend. In dem Kern sind Flavonole enthalten, welche das Wachstum der Krebszellen hemmen.

#3 Hilft bei Magenbeschwerden.

#4 Hilft beim Abnehmen. Wie auch die Frucht fördert auch der Kern den Fettabbau.

#5 Stärkt das Immunsystem. Der Kern enthält eine entzündungshemmende Eigenschaft, welche Infektionen, Atembeschwerden, Gelenkbeschwerden und weitere Krankheiten bekämpfen kann.

#6 Beugt Alterung vor. Der Avokadokern beugt einer vorzeitigen Alterung vor. Gleichzeitig sorgt er langzeitig für schöne, weiche und faltenfreie Haut.

#7 Fördert den Muskelaufbau. In dem Kern der Avocado sind 3 Aminosäuren enthalten, welche den Muskelaufbau fördern, Muskelkater lindern und die Ausdauer verbessern.

#8 Gut für die Haare

Verarbeitung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Avokadokern zu verarbeiten:

Pulver
avokado 1.jpg
An der Luft werden die Stückchen orange- das soll so sein, also kein Grund zur Sorge!

Um das Pulver herzustellen, benötigt man einen gewaschenen Kern der Avokado, ein Messer und etwas zum Mahlen, wie eine Reibe oder eine Kaffeemühle. Zuerst entfernt man die blätterige Schale von dem Kern und schneidet diesen dann in Stücke- die Größe hängt davon ab, wie ihr mahlt. Für die Reibe sollten sie größer sein, die Mühle benötigt kleinere Stücke. Danach lasst ihr die Stückchen an der Luft trocknen und reibt sie dann so fein, wie ihr es eben mögt.

avokado 2.jpgDas Pulver kann man ganz einfach ins Müsli oder in einen Smoothie tun. Es schmeckt angenehm nussig, jedoch nicht zu intensiv, weshalb es auch für Salate oder andere Gerichte gebraucht werden kann.

Haarkur

Diese Haarkur reguliert den Wasserhaushalt des Haares, wodurch die Haare elastischer und glänzender werden. Dafür braucht man 3 EL Öl (Olivenöl, Kokosöl- einfach eines, das pflegt!) und das Pulver von einem Avokadokern. Das Gemisch muss 1 Nacht stehen bleiben. Anschließend kann sie ins ganze Haar einmassiert werden und sollte mindestens 1 Stunde im Haar bleiben. Danach muss sie gut ausgewaschen werden.

Tee
  • Als Mittel gegen Magenbeschwerden (#3) muss der Kern als Tee verarbeitet werden. dafür wird ein halber Kern zerkleinert in eine Tasse getan. Anschließend muss man ihn mit kochendem Wasser übergießen und das ganze nach 15 Minuten heiß trinken.
  • Wenn man jedoch abnehmen will (#4) muss man einen ganzen, zerkleinerten Kern in 1 Liter Wasser kochen. Der Aufguss muss dann 3x am Tag getrunken werden.

 

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinem Beitrag inspirieren. Ich war auf jeden Fall erstaunt, dass der Ruf der Avokado sogar noch ausgebaut wurde! Wenn ihr Fragen oder Rückmeldung habt, schreibt mir gerne einen Kommentar und falls ihr Lust auf mehr solcher Beiträge habt, schaut mal hier. Ansonsten wünsche ich euch noch einen schönen Tag! 🙂

 

 

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu „Was man mit Avokadokernen alles machen kann!

  1. Ooooh! :O Sofort werden jede Menge Avocados gekauft. Kann man den Kern auch mit Mörser zu Pulver verarbeiten?
    Kann man bei dem Avocado-Aufguss auch andere Sachen reinmischen, zum Beispiel Ingwer oder Zitrone, oder mindert das den ‚Abnehmeffekt‘?
    Und nach der Haarkur einfach nochmal einshampoonieren oder reicht klares Wasser?
    Du hast mich hier grad echt neugierig gemacht, merkste wa? 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Haha, das freut mich doch! Mit dem Mörser geht das auch, mir ist das nur zu anstrengend… Ich weiß nicht genau, ob Ingwer den Effekt lindert, kann es mir aber kaum vorstellen. Da bin ich aber leider überfragt, aber weil Ingwer und Zitrone ja teilweise eine ähnliche Wirkung haben, würde ich es einfach mal probieren!
      Also ich muss meine Haare richtig einshampoonieren, weil das Öl sonst echt nicht raus kommt und die Haare nach dem Duschen sonst total fettig aussehen. Manchmal sogar zweimal, weil das Shampoo dann richtig wirkt. Also lieber zu viel als zu wenig 😀
      Liebe Grüße und habe viel Spaß beim Ausprobieren

      Gefällt 1 Person

Schreib mir gerne einen Kommentar, wenn du Lust und Zeit hast!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s