Allgemein · Gedanken · Persönlichkeitsentwicklung

Der Unterschied zwischen Selbstliebe und Arroganz

Ich finde mich schön. Das sagt man nicht so, ich weiß. Aber nach diesem Beitrag hier fühle ich mich wirklich schön. Und genau weil man das nicht sagt, haue ich es hier mal raus. Hier können es alle lesen, die es irgendwie interessiert. Denn wieso darf man es nicht sagen? Ist es denn so abwegig, sich selbst schön zu finden? Längere Zeit wurde ich schon komisch angesehen, wenn ich gesagt habe, dass ich mich okay finde. Und okay ist eigentlich so ein lala, eine 3, nicht gut und nicht schlecht.

selbstliebe.jpg

Der Grund, wieso die meisten Leute eben nicht sagen, dass sie schön sind, sind die Gedanken der Anderen: „Wie arrogant ist die denn?“. Aber weißt du was? Das ist nicht arrogant, das nennt sich Selbstliebe. Ich sage nicht, dass ich die Allerschönste und sowieso die Perfekte bin, ich sage, dass ich mich schön finde. Dass ich meine geraden oder ungeraden Beine so liebe, wie sie sind. Dass ich meinen Bauch mag- mit oder ohne Speckrollen! Und genau das nennt sich eben nicht Arroganz, sondern Selbstliebe. Und unser großer Fehler ist das Vermischen von Arroganz und Selbstliebe.

Stellen wir uns mal vor, die beiden sind Schwestern: A und S (die Mutter war nicht sehr kreativ 😀 ). Eigentlich ist S diejenige, die einem wirklich zeigt, wer man ist, doch A ist die Böse. Sie verkleidet sich als S und von nun an denken alle, dass es nur noch A gibt. War das jetzt zu kompliziert?

Was ich damit sagen wollte, ist einfach die Tatsache, dass sich die Selbstliebe komplett versteckt hat. Mal ehrlich, denk spontan mal an 10 Menschen. Wie viele davon lieben sich wirklich? Und versteh mich nicht falsch, Arroganz ist eine ziemlich schlechte Eigenschaft, aber Arroganz ist etwas ganz anderes. Heutzutage sind die wenigsten nämlich in diesem „Cool dass es mich gibt“- Modus drin. Und das ist so schrecklich!

Wieso freuen sich Leute mehr über neue Schuhe, als über sich selbst? Hallo, das ist das größte Geschenk was du hast! Du darfst hier sein, frei leben und Spaß haben. Verdammt, dass ist so viel wichtiger als diese Air-Max, die eh bald kaputt gehen. Freu dich doch einfach mal, dass du hier bist. Und zwar so richtig, nicht nur oke, ist halt so, sondern Party!!!

Gleichzeitig wurden wir dazu erzogen, tief zu stapeln. Bloß nicht wirken, als wollte man angeben, bloß nicht auffallen. Das ist es nämlich, wieso wir als arrogant abgestempelt werden: NEID! Deine Mitmenschen denken sich „Mist, wieso habe ich denn keine 300€ gewonnen“ und machen dich zum Arroganten. Aber du darfst dich freuen! Musst du sogar 🙂 Hör endlich auf, deine Probleme zu analysieren und fang an zu tanzen. Das Leben ist toll, DU bist toll! Es ist weder normal, noch anziehend, sich minderwertig zu fühlen. Das bist nämlich nicht du selbst und dann kannst du keinen mehr inspirieren oder erfreuen. Es ist egal, was die anderen von dir denken, denn hat deine beste Freundin jemals zu dir gesagt, dass du arrogant bist? Hoffentlich nicht- weil sie dich nämlich liebt und sich mit dir freut. Und du musst auch anfangen, dich über dich selbst zu freuen!

Feiere deine Stärken- und hör endlich auf, sie zu verstecken! Stärken sind nämlich auch dazu da, anderen zu helfen und sie zu inspirieren. Wenn nicht einmal du deine Stärken liebst, verkriechen sie sich ganz schnell in die hinterste Ecke, weil sie ja so „schlecht“ sind. Genau dann bist du schwach, unbedeutend. Ein Durchschnittsmensch, wie alle anderen, die sich nicht lieben. Aber ist es nicht gerade im Trend, aus der Masse herauszustechen? Tu es einfach damit, dass du allen zeigst, dass du dich liebst. Dann fällst du mehr auf, als mit blauen Haaren…

Seit ich mich selbst liebe, habe ich auch eine große Veränderung bemerkt. Klar, ich bin glücklicher und erreiche mehr, aber andere haben mich auch mehr respektiert und geachtet. Wenn ich jetzt meine Meinung sage, dann gehen alle darauf ein, anstatt darauf herumzuhacken. Weil sie nämlich merken, dass ich mich liebe- unabhängig von deren Meinung. Dass ich weiß, dass ich nicht die Beste bin und mich trotzdem mag. Denn nur, wenn man sich selbst mag, kann man auch anderen wirklich Liebe schenken!

Und mit dem selbst lieben meine ich eine tiefe Liebe von einer Person, die sich selbst kennt- die ihre Stärken feiert und die Schwächen akzeptiert. Der große Unterschied liegt nämlich darin, dass du in dem einen Fall deine Stärken nutzt, um andere glücklich zu machen. Wenn du aber arrogant bist, nutzt du deine Stärken, um auf andere herabzuschauen. Und da kann mir niemand erzählen, dass da kein Unterschied besteht!

 

 

 

 

 

Advertisements

10 Kommentare zu „Der Unterschied zwischen Selbstliebe und Arroganz

  1. Danke, danke, danke, dass du diesen Beitrag geschrieben hast! Wirklich! Ich gehöre ja auch zu den Menschen, die ganz zufrieden sind. Vor allem mit sich innerlich. Klar, es gibt immer Dinge, an denen man arbeiten kann und das ist gut so, so wachsen wir über uns hinaus, aber ich mag mich. Und vor allem in letzter Zeit mag ich auch meinen Körper. Ich habe was dafür getan, nciht mega viel, aber ein wenig und es hat sich gelohnt! Ich bin zufrieden und schaue mich noch lieber im Spiegel an.
    Ich war heute mit Freunden (nur Jungs) am Fluss und mein „bester“ Freund – ich mag es nicht das so zu bezeichnen, aber darunter kann sich jeder etwas vorstellen – hat mir in den Bauch gepiekt. Ich habe mich gewehrt, einfach aus Reflex und er meinte aus Spaß: „Du bist ja auch soo dick.“ Ich persönlich finde „dicke“ Menschen nicht unbedingt hässlich – außerdem wer definiert dick und hässlich schon. Aber ich habe einfach gesagt, dass ich es nicht bin und das ich meinen Bauch mag. Ansich mich mag. Die Blicke waren etwas komisch, aber dann wieder normal.
    Es fühlt sich komisch an das zu sagen, weil es uns irgendwie aberzogen wurde – wir haben es uns aberzogen. Aber es fühlt sich auch so gut an, wenn man es ernst meint!
    War der Kommentar jetzt irgendwie verständlich? Ich verliere mich zwischendurch so schnell in meinen ganzen Gedanken 😀
    Alles Liebe:)

    Gefällt 1 Person

    1. Und genau das meine ich! Toll dass du das gesagt hast 🙂 Mit der Zeit wird man dann als viel stärkere Person wahrgenommen… Und ganz ehrlich, ich finde so mega dünne Mädchen manchmal genauso schön, wie welche, mit ein bisschen mehr auf den Hüften. Die Ausstrahlung macht es einfach 🙂
      Dein Kommentar war ürbigens verständlicher als meine meisten 😀
      Liebe Grüße:)

      Gefällt 1 Person

      1. Ja das stimmt, Ausstrahlung ist mit das wichtigste! Du kannst noch so wunderschön sein, wenn du eine unfreundliche Ausstrahlung hast, dann bringt dir das gar nichts. Und halt anders herum. Deine vielleicht krumme Nase, oder das bisschen „zu viel auf den Rippen“ sind da auf einmal nebensächlich, wenn du eine tolle Ausstrahlung hast 🙂 das sagen sogar meine männlichen Freunde, auch wenn Mädchen manchmal denken, dass Jungs/Männer ja eh nur aufs Aussehen achten.

        Gefällt 1 Person

  2. Ein toller Beitrag! So seh ich das auch… Leider wird in unserer Gesellschaft in manchen Situationen schon ,,ganz normales“ Verhalten als arrogant abgetan. Die Amerikaner (klingt jetzt klischeehaft, aber so habe ich es empfunden) sind da wesentlich cooler. Sie freuten sich mit anderen mit… Wenn jemand viel erreicht hat, finden sie das eher toll und zollen ihm Anerkennung,
    Das finde ich übrigens auch an der Bloggergemeinde toll. Die Erfahrungen, die zumindest ich gemacht habe, waren supi-dupi! Da werden kleine Fehler oder auch mal ein nicht ganz gelungener Beitrag verziehen und Gutes gelobt… Klasse! In diesem Sinne Dir alles Liebe, Nessy von den happinessygirls

    Gefällt 1 Person

    1. Oh ja, da hast du Recht. Es wird nicht auf „wer hat mehr Follower“ oder so geschaut 🙂 Auch das Verlinken zeigt ja, dass man den anderen den Erfolg gönnt 🙂 Zum Glück ist es beim Bloggen aber noch nicht so weit gekommen, dass wir als arrogant abgestempelt werden, wenn wir unsere Meinung sagen, denn dann würde die Idee ja nicht mehr funktionieren…
      Liebe Grüße!

      Gefällt mir

Schreib mir gerne einen Kommentar, wenn du Lust und Zeit hast!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s